TÜV SÜD ist rund um den Globus präsent, die Mehrheit unserer Experten ist außerhalb Deutschlands tätig: Als internationaler Konzern braucht unser Unternehmen eine gemeinsame Identifikationsbasis für die mehr als 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit Hilfe von timefab konnten wir hierfür aus 150 Jahren Unternehmensgeschichte wichtige und neue Ansatzpunkte gewinnen. Wir schätzen timefab als professionellen und kompetenten Partner, bei dem unsere Historie in guten Händen ist.

Matthias Andreesen Viegas
TÜV SÜD AG, Head of Corporate Communications

 

1866 riefen Mannheimer Industrielle den ersten deutschen Dampfkessel-Revisionsverein ins Leben. Ab sofort sollten alle badischen Betreiber ihre Installationen regelmäßig prüfen lassen, um lebensbedrohliche Unfälle durch Kesselexplosionen zu vermeiden. Das Konzept machte Schule. Überall in Deutschland entstanden Revisionsvereine, die neben Dampfkesseln bald auch elektrische Anlagen, Aufzüge und die ersten Automobile prüften.

Aus den Vereinen in Bayern, Baden, Württemberg, Sachsen und Hessen entstand in einem Prozess, der sich über mehr als ein Jahrhundert erstreckt, die heutige TÜV SÜD AG. Aus den ehemals regional tätigen Vereinen ist ein internationales Unternehmen geworden, dessen Belegschaft zu über 50 Prozent außerhalb Deutschlands tätig ist. Gleichzeitig hat die Grundidee, Menschen, Wirtschaft und Umwelt vor den schädlichen Auswirkungen der Technik zu schützen, heute ebenso Bestand wie vor 150 Jahren.

Im Auftrag der TÜV SÜD AG hat timefab seit Sommer 2014 die Geschichte von TÜV SÜD grundlegend neu recherchiert, eine große Zahl historischer Dokumente und Fotografien digitalisiert und eine Reihe von Dossiers zu wichtigen Persönlichkeiten und Themen erstellt. Auf dieser Basis wird TÜV SÜD im Jubiläumsjahr 2016 eine Fülle von Kommunikationsmaßnahmen umsetzen, wobei wir TÜV SÜD weiterhin als Berater in allen Fragen zur Unternehmensgeschichte unterstützen.

zurück zu den Referenzen…